Skip to content

src-huenxe.de

Narrow screen resolution Wide screen resolution Increase font size Decrease font size Default font size default color black color cyan color green color red color
Home arrow SRC arrow Portrait
Portrait Drucken E-Mail
Der Squash-Racket-Club Hünxe (nachfolgend SRC, vormals SRC Sportpark Hünxe) ist entstanden aus einer Spielgemeinschaft, die Anfang 1992 im Sportpark Hünxe gebildet wurde. Am 20.02.1993 wurde dann von sieben Gründungsmitgliedern beschlossen, hier in Hünxe einen Squashverein aus der Taufe zu heben. Als Gründungstag wurde der 03.03.1993 festgelegt. Die sportliche Gründung wurde am 06.03.1993 mit einem Freundschaftsspiel gegen den 1. Oberhausener SRC und anschließender Feier vollzogen.

Gespielt wurde von 1993 bis August 2011 im Sportpark Hünxe am Anfang auf sieben und zum Ende auf fünf Squashcourts. Neben Squash bot der Sportpark Hünxe Tennis, Badminton, Spinning und Fitness an. Die in 1991 errichtete Sportstätte liegt in zentraler Lage der Gemeinde Hünxe. Die ca. 14.000 Einwohnern zählende Gemeinde liegt im unteren Lippetal und bietet eine ländliche Landschaft. Sport und Gemeinschaft werden hier groß geschrieben und in den zahlreichen Sport- und Schützenvereinen aktiv gelebt.

Der SRC hat sich als junger Verein mit einer modernen Sportart nahtlos in das über Jahrzehnte gewachsene Vereinsleben der Gemeinde Hünxe eingefügt. In der kurzen Zeit des Bestehens ist der SRC nicht nur über die Gemeindegrenzen hinaus, sondern auch über die Landesgrenzen von Nordrhein-Westfalen durch sein Engagement im Squash bekannt.

Leider musste der Sportpark Hünxe im August 2011 seine Pforte schließen und der SRC hatte von einem auf dem anderen Tag seine Heimat mehr. Zur Zeit wir im Leo's Fitnesscenter in Wesel trainiert und gespielt. Wie es mit dem SRC und dem Spielort weitergeht wird sich in den nächsten Monaten zeigen. Ziel ist es aber wieder in Hünxe Squash zu spielen,.

Über die ganzen Jahre verlief der Ligaspielbetrieb für den SRC sehr erfolgreich. In der ersten Saison 1993/94 wurden gleich drei Herrenmannschaften für die Kreisklasse gemeldet. Erst in der Saison 1995/96 wurde zu den Herrenmannschaften erstmalig eine Damenmannschaft gemeldet. Im Jugendbereich konnte der SRC in der Saison 1996/97 erstmalige eine Kindermannschaft und in der Saison 1997/98 eine Jugendmannschaft melden.

Die 1. Herrenmannschaft schaffte in der Saison 2007/08 den Aufstieg in die 1. Bundeliga. Nach dem sportlichen Abstiegen der 1. Herrenmannschaft beginnt mit der Saison 2011/12 bei den Herren ein Neuanfang. Das aus der 1. und 2. Herrenmannschaft gebildete Team spielt nun in der Oberliga.

Wie die 1. Herren schaffte die 1. Damenmannschaft auch in der Saison 2007/08 den direkten Aufstieg in die 1. Bundesliga, wo sie auch Heute noch spielt.

Auch in der Jugendliga ist der SRC sehr erfolgreich. In den letzten vier Jahren holte sich 1. Jugend u13 vier Mal den Meistertitel. Die 1. Jugend u17 in den letzten Jahren vier Mal den Vizetitel und einmal den Meistertitel. Bei der der Deutschen Jugend u17 Mannschaftsmeisterschaft holte man einmal den Platz 3 und einmal den Deutschen Meistertitel.

Neben dem Ligaspielbetrieb nehmen die Spieler/innen des SRC auch an Turnieren teil, bei denen Sie beachtliche Erfolge erzielt haben. Es konnten NRW-Meistertiteln und auch drei Deutscher Meistertitel nach Hünxe geholt werden.

Weiterhin wurde der SRC im Bereich NW-Jugend bereits dreimal als „aktivster Verein" ausgezeichnet. Die Krönung war in 2005 mit der Verleihung des Grünen Bandes für „vorbildliche Jugendarbeit".

Abgerundet wird der sportliche Bereich mit Vergleichskämpfen und Trainingslagern im Jugendbereich. Hier arbeitet man sehr eng mit den Nachbarvereinen zusammen.

Natürlich ist nicht nur Squash in unserem Verein Mittelpunkt. Wichtig sind auch die Aktivitäten außerhalb des Squashcourts, wie z.B. ein Besuch bei Rheinfire (American Football) oder auf der Kartbahn, sowie Radtouren, Padeltouren oder Segeln auf dem Ijselmeer. Abgerundet wird das Ganze z.B. mit Sommergrillfesten, Nikolaus- oder Weihnachtsfeiern.

Es werden auch die Kontakte zu anderen Vereinen im Umkreis mit Vergleichskämpfe, Trainingslager und Feiern gepflegt. Die Vereinsfahrten gehören zum festen Bestandteil des Vereinslebens, wie z.B. ein Besuch in der Pfalz beim 1. SC Neustadt oder in München zum Abschiedsspiel von Thorsten Schmidbauer gegen den SC Perlach.