Skip to content

src-huenxe.de

Narrow screen resolution Wide screen resolution Increase font size Decrease font size Default font size default color black color cyan color green color red color
Home arrow Jugend arrow Trainingskonzept
Trainingskonzept Drucken E-Mail
Aktuell kann das folgende Konzept Aufgrund der Situation mit dem geschlossenem Sportpark Hünxe nicht im vollem Umfang ausgeführt werden. Sobald der SRC wieder eine Heimat hat, wird das nachfolgende Konzept in vollem Umfang wieder aufgenommen.


Jugend-Alltag im Verein
Jugend-Alltag im Verein beginnt mit dem Training und endet im Wettkampf mit anderen Jugendlichen anderer Vereine. Dazwischen befindet sich ein breites Spektrum, welches sinnvoll abgedeckt werden muss.


Regelmäßiges Training
Schwerpunkt ist hierbei das Training am Freitag, wo zwei Trainer für die Älteren und Fortgeschrittenen und zwei erfahrene Jugendliche für die Kleinen und Anfänger je zwei Stunden intensiven Unterricht in Sachen Squash bieten.

Hier wird der Grundstein für die Zukunft gelegt, um dann in den oberen Leistungsklassen eine hohe Dichte zu erhalten. Dies geht nur, wenn auch die Breite sehr gutes und ausgewogenes Training erhält.

Weiterführendes Training wird für die Fortgeschrittenen mittwochs angeboten, die hier leistungsmäßig auf einem höheren Niveau angesiedelt sind und mehr Intensität fordern. Auch die Anfänger kommen nicht zu kurz. Hier wird am Montag nochmals der Schläger geschwungen. Spiel und Spaß stehen dabei im Vordergrund.


Leistungsgruppen
Insgesamt gibt es beim SRC 3 Leistungsgruppen. Vorne weg ist die Leistungsgruppe „Kader“. Hier sind alle Jugendlichen zusammengefaßt, die dem Landeskader NRW angehören. Die zweite Leistungsgruppe ist „Jugend“. Dazu gehören alle Jugendlichen die älter als 13 Jahre sind. Die dritte Leistungsgruppe heißt „Kinder“. Ihr sind alle Kinder bis 13 Jahre zugeordnet.

Jede Leistungsklasse wird nochmals in Gruppen unterteilt. Die Leistungsklasse „Kader“ wird in Gruppe „1“ ab 15 Jahre und Gruppe „2“ bis 15 Jahre unterteilt. Innerhalb der Leistungsklassen „Jugend“ und „Kinder“ wird nach Spielstärke und Wettkampfinteresse unterteilt. Gruppe „1“ sind die Fortgeschrittenen innerhalb der Leistungsklasse, Gruppe „2“ sind die Anfänger und Gruppe „3“ sind die, die noch keine Wettkämpfe bestreiten möchten.

Je nach Leitungsklasse und Gruppe wird das Training entsprechend organisiert. Je höher die Leistungsklasse umso intensiver und anspruchsvoller wird das Training.


Training in Leistungsgruppen
Um den Bedürfnissen gerecht zu werden, wird das Training den Leistungsgruppen angepaßt.

Angefangen wird bei der Leistungsgruppe „Kinder“ mit mehr spielerischen Elementen, um den Spaß auf jeden Fall in den Vordergrund zu stellen. Die Trainer gehen teilweise schon auf technische Merkmale dieses Sports ein und vermitteln die Grundbegriffe der Regelkunde.

In der Leistungsgruppe „Jugend“ wird die Schlagtechnik und das richtige Laufen zum Ball vertieft. Hinzu kommen dann noch die Unterweisung in Spieltaktik.

Der Leistungsgruppe „Kader“ wird leistungsorientiertes Training angeboten. Das Training ist überwiegend auf das Niveau des Einzelnen angepaßt und die Schwerpunkte liegen in einer ausgereiften Technik, Ausdauer und taktischem Spielaufbau.

Desweiteren werden vor großen Turnieren und zum Saisonbeginn gezielte Vorbereitungen getroffen und das Training entsprechend dosiert.


Zusätzliches Training für Leistungsträger
Für die Leistungsträger haben wir mit Rainer Westphal einen Trainer, der neben dem allgemeinen Training, mit Einzeltraining die technischen und taktischen Möglichkeiten des Einzelnen verfeinert. Wir betrachten dieses Training als zusätzliche Talentförderung.

Die Leistungskurve dieser bevorzugten Jugendlichen zeigt ganz deutlich nach oben und macht sich auf dem sportlichem Sektor bezahlt.


Training nach Bedarf
Die Leistungsträger im Jugendbereich haben zusätzlich die Möglichkeit sehr günstig bei den Erwachsenen mitzutrainieren. Ein klarer Vorteil ergibt sich dadurch für den Jugendlichen, da er die Spielweise besser kennenlernt und auch besser damit zurechtkommt. Ebenfalls gibt es einen intensiven Kontakt zwischen Erwachsenen und Jugendlichen und die Integration in die „Welt der Großen“ wird automatisch erleichtert.

Neben dem Training mit den Erwachsenen spielen die Leistungsträger auch regelmäßig in der Vereinsrangliste mit. So können die Jugendlichen das Erlernte unter Wettkampfbedingungen anwenden und sammeln somit auch wichtige Erfahrungen für die Liga und die Wettkämpfe.


Ausgleich zum Training
Um den Leistungsträgern auch in Zukunft Verletztungen zu ersparen, die auf einseitige Belastungen zurückzuführen sind, wird von unserer Fitnesstrainerin, Elke Winkelmann, für jeden Leistungsträger regelmäßig ein tägliches Ausgleichsprogramm erstellt.

Dieses Ausgleichsprogramm enthält Übungen für die Kräftigung der Muskulatur. Besonders Wert wird hier auf die Bauch- und Rückenmuskulatur gelegt. Hinzu kommen dann noch Dehnübungen.

Zusätzlich zum Ausgleichsprogramm hat jeder Leistungsträger ein Aufwärmprogramm für vor und nach dem Training bzw. Spiel erhalten. Wichtigste Punkte sind hier das Aufwärmen vor dem Spiel und das Dehnen nach dem Spiel.

Mit dem Ausgleich zum Training haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Leistungsträger sind besser durchtrainiert und haben durch die Kräftigungsübungen einen besseren und festeren Stand beim Schlag.